Überspringen zu Hauptinhalt
04131 - 220 54 90 info@aktiv-online.net

Hijacking

Mit Hijacking, hiermit ist die 302-Methode gemeint, wird einer 16 Website A einer anderen Website B Inhalte und Google-Positionen ‘gestohlen’. Dabei kann es vorkommen, dass eine Unterseite oder eine Datei eines Webauftritts über einen befristeten Zeitraum umbenannt oder in anderes Verzeichnis verlegt wird. Der Webserver wird in diesem Fall beauftragt, Suchmachinen und Browsern die neue Adresse zusammen mit dem HTTP-Status Code ’302 moved temporarily’ (= auf befristete Zeit umgezogen) zu übergeben (302 Redirect). Diese Form der Umleitung birgt eine Schwachstelle, die sich Spammer gerne zu Nutze machen: 302 Redirects funktionieren nicht nur innerhalb einer 16 Domain sondern auch zwischen verschiedenen Domains. Dies bedeutet, dass einer umleitenden Seite der Domain A die neue Adresse auch dann zugerechnet wird, wenn die Umleitung auf eine fremde Domain B zeigt. 16 Suchmaschinen können hierdurch dazu gebracht werden, irrtümlich der derartig per Umleitung angelinkten Domain B deren Inhalte und Rankingwerte ‘abzuerkennen’ und diese der umleitenden Domain A ‘gutzuschreiben’. Das Opfer verliert in der Folge seine 16 Ranking Position für den gehijackten Inhalt und in der Folge daraus den dazugehörigen Besucherverkehr. Der Effekt kann auch versehentlich entstehen und die Absicht ist schwer nachzuweisen.

An den Anfang scrollen