Überspringen zu Hauptinhalt
04131 - 220 54 90 info@aktiv-online.net

Webseitenwert: Die Bedeutung vom Google PageRank

Sicher haben Sie schon mal den Begriff PageRank im Zusammenhang mit Webseitenoptimierung gehört. Was steckt hinter diesem Begriff?

Der Ursprung des Wortes ist eine Wortkreuzung aus dem englischen Rank (deutsch.: Rang) und dem Nachnamen einer seiner Erfinder. Zwei Studenten der Stanford University Larry Page und Sergei Brin haben nach einer Methode zur Beurteilung von Relevanz von Webseiten gesucht. Auf diese Art und Weise ist 1998 das Verfahren PageRank entstanden sowie die Suchmaschine Google und das Unternehmen Google Inc..

Der PageRank ist ein von den Google-Gründer entworfene und patentierte Algorithmus, der jede Webseite aufgrund der Struktur ihrer Verlinkungen ein Gewicht zuordnet. Diese Methode zur Messung des Wertes von Webseiten hat das Ziel die Links nach Gewicht zu sortieren, d.h. sie dient für die Bewertung und Platzierung von Webseiten in der Liste von Google Suchergebnissen. Der PageRank basiert auf der Linkpopularität von Webseiten d. h. auf der Theorie, dass die Relevanz einer Webseite dann steigt, wenn andere Webseiten auf diese Seite verweisen. Mit anderen Worten: Je mehr Links auf Ihre Seite verweisen, desto wichtiger ist sie. Noch einfacher gesagt: Der PageRank gibt die Wahrscheinlichkeit wieder, dass ein zufälliger Surfer die Seite im Internet findet.

Die Einführung des PageRanks hat bewirkt, dass die Suchergebnisse von Google im Vergleich zu anderen Suchmaschinen meistens besser waren, da die Webseiten ohne relevanten Inhalt nicht angezeigt wurden. Anderen Suchmaschinen haben das Verfahren in ähnlicher Form übernommen und sowie Google zu einem den wichtigsten Faktor bei den Ergebnislisten gemacht.  Wie es sich erwies, war der PageRank leicht mittels Linkfarmen zu manipulieren. Aufgrund dessen wurde seine Bedeutung zu Gunsten anderer Faktoren abgesenkt. Jedoch bleibt der PageRank weiterhin ein relevanter Faktor bei der Optimierung von Webseiten.

Der PageRank kann für Sie aus zweierlei Gründen bedeutend sein. Zum einen um die Sichtbarkeit der eigenen Webpräsenz einzuschätzen. Zum anderen um einzuschätzen, ob die Verlinkung mit anderen Webseiten sinnvoll ist. Bei nachhaltigem Linkaufbau ist der PageRank von Google ein Kriterium bei der Auswahl von Linkpartnern. Andere Kriterien  können der Alexa Trafficrank und der Seitwert sein, die wir im Rahmen unserer Serie Webseitenwert vorstellen. Die Bedeutung des Pageranks hat in den vergangenen Jahren nachgelassen. Lesen Sie dazu auch diesen Blogeintrag.

Hier können Sie online den PageRank von Webseiten prüfen.

Nachtrag 9.9.2009:
Eindrucksvolles Beispiel, wie wenig der Google PageRank über die Bedeutung einer Webseite aussagen kann, ist der Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung. Diese Seite erhielt bis dato keinen Google PageRank, hat aber bereits über 1,6 Millionen Zugriffe (siehe Statistik).

An den Anfang scrollen